Hochzeitsplanung – die Gästeliste

Beim Schreiben der Gästeliste fällt auf, dass alle Freunde +1 kommen und irgendwie ist man sich auch nicht sicher bis zu welchem Verwandtschaftsgrad (GroßGroßGroßCousin) man einladen sollte.

Florentines Tipp: Als Erstes alle Personen auf die Gästeliste schreiben, die Braut & Bräutigam gern haben, dann diejenigen, die Braut oder Bräutigam nahestehen und zu guter Letzt entfernte Bekannte und Arbeitskollegen. Muss man die Gästeliste tatsächlich kürzen, hat man einen besseren Überblick.

Am besten schreibt man die Gästeliste in ein Programm für Tabellenkalkulation (Excel, Numbers, Open Office Calc, …) und schon sind die wichtigsten Informationen  in einer Datei:

Name   Adresse   Telefonnummer   Emailadresse   Personen   Zusage 

Die Gästeliste hilft dem Brautpaar bei der Planung des Polterabends und der Hochzeit, den Trauzeugen bei der Organisation des Junggesellenabschieds und vieles mehr.

Advertisements